Räder und Rollen
22. November 2019
Schubladenschrank
22. November 2019

Paletthubwagen

Paletthubwagen für mehr Mobilität im Betrieb

Ob Produktionsbetrieb, Einzelhandel oder Spedition, im Wareneingang, Lager oder Versand: Hubwagen sind komfortable Helfer. Aufgrund moderner Funktionen lassen sich die robusten Transportmittel selbst bei engen Platzverhältnissen und auf langen Wegen komfortabel handhaben. Welche Arten von Paletthubwagen es überhaupt gibt und welche Stärken die verschiedenen Modelle haben, erfahren Sie jetzt.

Hubwagen ist nicht gleich Hubwagen

Ehe Sie einen Fachhändler kontaktieren, sollten Sie sich über den genauen Einsatzzweck Ihres künftigen Paletthubwagens im Klaren sein. Stellen Sie sich Fragen wie:

  • Soll der Paletthubwagen ausschliesslich zum Bewegen genormter Paletten oder auch für Paletten mit Sondermassen genutzt werden?
  • Wie schwer können die Paletten maximal werden?
  • Sollen die Paletten lediglich von A nach B transportiert oder auch in Palettregale bzw. auf LKWs gestapelt werden?
  • Wie ist der Untergrund beschaffen, auf dem der Hubwagen bewegt wird? Gibt es unter Umständen Säuren, Weichmacher oder Öle, die den Boden regelmässig verschmutzen?

Die Gabeln eines klassischen, manuell zu bedienenden Paletthubwagens sind 115 cm lang, sodass sie sich hervorragend für den Transport von sogenannten Europaletten eignen. Ob die Gabeln von der längeren oder der kürzeren Seite eingefahren werden, spielt für die Tragkraft und Sicherheit keine Rolle. Unter sehr beengten Verhältnissen und bei wenig Platz kann es sinnvoll sein, einen Gabelhubwagen mit Gabeln anzuschaffen, die lediglich 80 cm lang sind und stets von der kürzeren Palettenseite eingefahren werden. Aufgrund des damit verbundenen kürzeren Radabstandes ist solch ein Paletthubwagen bedeutend wendiger. Zudem gibt es Modelle, deren Gabeln 200 cm lang sind. Diese eignen sich für Paletten mit Sondermassen bzw. für den Transport von zwei Holz- oder Gitterboxpaletten hintereinander. Klassische Hubwagen erlauben eine maximale Hubhöhe von circa 20 cm und sind ausschliesslich für das bodennahe Bewegen von Paletten konzipiert. Wer mit seinen Paletten, Kisten oder Boxen hoch hinaus muss, benötigt einen sogenannten Hubhochstapler. Stapler/gk

Entscheidungskriterien Tragfähigkeit und Verarbeitung

Praktiker wissen: In Produktionsbetrieben, auf Baustellen und im Handel wiegen die meisten vollgepackten Paletten mehr als 1000 kg. Sofern es sich beim Transportgut um Metallteile oder um Steine handelt, geht das Gewicht auch schnell darüber hinaus. Deshalb gilt: Die Tragfähigkeit eines Hubwagens für professionelle Zwecke sollte mindestens 2,0 t betragen. Je mehr, umso besser. Neben einer solide geschweissten Grundkonstruktion aus sauber verarbeitetem Stahl ist eine schlagfeste Lackierung bzw. Pulverbeschichtung wichtig.

Verschiedene Antriebsarten

Manuelle Paletthubwagen funktionieren mittels Hydraulik. Zum Anheben und Absenken der Last wird entweder ein Fusspedal, eine Kurbel oder die Deichsel des Hubwagens betätigt. Der Transport der Palette erfolgt durch Ziehen oder Schieben per Muskelkraft. Bei einem elektrischen Paletthubwagen übernimmt ein Elektromotor die Steuerung der Hydraulik sowie das Fahren.

Ersatzteile, Wartung und Reparatur

Ein wichtiger Aspekt ist die langfristige Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Selbst der belastbarste Paletthubwagen des renommiertesten Markenherstellers ist nicht vollkommen wartungsfrei. So ist es beispielsweise wichtig, dass der Hubwagen über werkseitig vorgesehene Schmiernippel von Zeit zu Zeit mit geeignetem Maschinenfett geschmiert wird und dass sich die Räder nach etlichen Kilometern Laufleistung so unkompliziert wie möglich austauschen lassen.

SHOP
Jetzt anrufen
Standort